Ergebnisse der Testspielreihe

Spielbericht Cortendorf gegen Unterlauter

Verdienter Arbeitssieg zum Hinrundenfinale

Zum letzten Hinrundenspiel empfing die SG TSV Cortendorf am 06.11.2017 die Mannschaft des TSV Unterlauter.

Aufgrund der Tabellenkonstellation ging die Heimmannschaft als leichter Favorit ins Spiel und versuchte dieser Rolle von Anfang an gerecht zu werden. Die Mannschaft aus Unterlauter verstand es allerdings defensiv geschickt die Räume zu verengen, wodurch die Cortendorfer ihr geplantes Kombinationsspiel nicht aufziehen konnten und sich im zentralen Mittelfeld mehr und mehr in Einzelaktionen verstrickten. Dies führte zu vielen einfachen Ballverlusten. Der TSV Unterlauter versuchte hauptsächlich über ihren Spielführer und stärksten Fußballer Fertsch für Entlastung zu sorgen, dem das zentrale Cortendorfer Mittelfeld zu viel Raum ließ ohne hier allerdings zu zwingenden Torchancen zu kommen. Auf der Gegenseite kam die Heimmannschaft, durch schnelles Spiel in die Spitze, vermehrt zu Konterchancen. Dabei konnte der zentrale Stürmer Mandlik seine enorme Schnelligkeit ausspielen. Im Abschluss allerdings agierte er noch zu überhastet und versäumte es somit die SG Cortendorf bereits zur Halbzeit in Führung zu bringen. So ging es mit einem 0-0 in die Kabinen. Anfangs der zweiten Halbzeit drohte der Heimmannschaft das Spiel vollkommen zu entgleiten, da Unterlauter jetzt offensiver agierte und die Cortendorfer es nicht schafften den eigenen Spielaufbau kontrolliert zu gestalten. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit konnte nun Mandlik eine Konterchance nutzten und die SG in Führung bringen. Durch die Führung kehrte wieder etwas mehr Sicherheit in das Spiel der Heimmannschaft zurück, was zu vermehrten Offensivaktionen führte und Merlin Mandlik zum 2-0 erhöhen konnte. Er baute somit seine Führung in der Torschützenliste weiter ausbauen. Im weiteren Spielverlauf schloss der Cortendorfer Spielführer Muller einen energischen Vorstoß sehenswert zum 3-0 ab und krönte seine starke Leistung. Die Mannschaft des TSV Unterlauter hielt trotz des Rücksandes weiter dagegen und belohnte sich am Ende noch mit einem Ehrentreffer. Alles in allem sahen die Zuschauer ein interessantes und sehr faires Spiel mit einer sehr guten Schiedsrichterleistung, dass die SG Cortendorf letztendlich mit einem hart erkämpften, aber verdienten Sieg für sich entschied und somit die Hinrunde in ihrer ersten C-Junioren Spielzeit auf einem sehr achtbaren 4. Platz beendet.



Spielbericht Cortendorf gegen Bad Rodach

Verdienter Sieg der Gäste

Von Bernd Schmidt

Am Freitag, 03.11.2017 stellte sich der Tabellenführer aus Bad Rodach bei der SG Cortendorf vor.
Die SG wusste aufgrund eines Testspiels gegen Rodach über dessen Stärken bestens Bescheid und versuchte mit entsprechender Taktik und Zuweisung die stärksten Spieler Kolb, Baumann und Markus aus dem Spiel zu nehmen. Dies ging gewaltig nach hinten los. Durch die Umstellung verlor das eigene Team jegliche Ordnung und Orientierung, sodass es für Kolb ein leichtes war, bereist in der ersten Minute die Führung für Rodach zu erzielen. Die Cortendorfer beschränkten sich zumeist aufs Kontern, jedoch konnten jegliche Versuche von Rodach gestoppt und Gegenangriffe eingeleitet werden. So erarbeitete sich Rodach Chance um Chance und erhöhte auf 0-4. Merlin Mandlik war es zu verdanken, der nach zweimaligem langem Zuspiel das Laufduell gewann und man noch vor der Pause auf 2-4 verkürzen konnte. Ein schneller Treffer wer jetzt enorm wichtig gewesen, jedoch verpasse man dies und Rodach war es vorbehalten das entscheidende 2-5 zu erzielen. Bis zum Spielende erhöhte der FC noch auf 2-6. In Anbetracht der Torchancen, Zweikämpfe und der Spielanteile geht der Sieg zu Recht an Bad Rodach. Die Gastgeber haben sich vorgenommen sich weiter zu steigern und das Rückspiel am 16.06.2018 in Bad Rodach zumindest nicht zu verlieren. Bis dahin ist noch viel Zeit.



Sehr faire Partie

Spiel vom 06.10.2017 in Rossach

Bericht von Bernd Schmidt

Heute sahen die Zuschauer eine sehr sportliche und faire Partie zwischen dem TSV Rossach und der SG Cortendorf.
Gleich zu Beginn setzte Merlin Mandlik nach schönem Pass in die Tiefe ein Zeichen und netzte zum 0:1 ein. Der TSV Rossach hatte der Spielstärke der SG heute nichts entgegen zu setzen. Lediglich Entezar Niazi und Leon Hackel konnten den einen oder anderen Akzent setzten. Hier kam aber selten Gefahr auf. So nahm das Spiel seinen Lauf und H. Karimi, L. Pecher, E. Niazi und abermals M. Mandlik sorgten für den Halbzeitstand von 1:5. Die zweite Halbzeit nutzten die Gäste der SG für Experimente und Übungen im Aufbauspiel. So passierte in der Halbzeit zwei auch nicht mehr viel und die Teams spielten größtenteils zwischen 16ner und 16ner. L. Betz, der einen Freistoß aus 30 Metern unhaltbar verwandelte, L. Hackel, der für Rossach traf und M. Mandlik, der seiner Kraft freien Lauf ließ und den Ball gewaltsam unter die Latte presste, waren die Torschützen, die den Endstand von 2:7 erzielten. Positiv zu erwähnen ist, dass das Spiel sehr fair und sportlich abgelaufen ist. Der Schiedsrichter musste gefühlt mehr Anstoß und Eckball als Foulspiel pfeifen.



Seitenanfang